952

Multifunktionaler Büroraum durch Glaswand

Ein Architekturbüro gleicht einer Visitenkarte: Stil, Funktionalität sowie eine persönliche Note bieten dem Kunden ein konkretes Zeugnis der eigenen Handschrift. Die Firma „Schreiter Architekten“ aus Lünen wollte ihr Großraumbüro mittels einer Glaswand zu einer offenen Einheit mit abtrennbaren Bereichen gestalten. Dabei spielte eine Glaswand anstelle von klassischen Wänden eine tragende Rolle – idealer Projektpartner: Glasbau Wohl.
Offen, klar, modern: So präsentieren sich die Räumlichkeiten von Schreiter Architekten. Einzel- und Gruppenbüros sowie ein Besprechungsraum mit vorgelagertem Bereich und eine Küche bieten ein hohes Maß an Flexibilität für Einzel- und Projektarbeit. Der Einsatz von Materialien und Farben unterstreicht den Designansatz der Architekten: Möbel, Wände und Einrichtung fügen sich selbstverständlich zu einem Ganzen zusammen.
Die variablen Verwendungsmöglichkeiten der Räume beruhen insbesondere auf der Idee, eine Glaswand einzuziehen. Für die Ausführung der entsprechenden Arbeiten holte sich Schreiter Architekten mit Glasbau Wohl sachkundige Unterstützung an Bord: Basierend auf den detaillierten Plänen unseres Kunden, der als Architekt die Planung, Bauleitung und Auftragsvergabe in einer Hand übernahm, führten wir das Projekt Glaswand exakt nach Wunsch aus. Zu unserem Auftrag gehörten eine großflächige Verglasung der Bürobereiche und der Einsatz von Schiebetüren. Es entstand eine lichte Arbeitslandschaft, in der flexibel durch Glaswand-Abtrennung einzelne Bereiche geschaffen werden können. Großraumbüro, Besprechungsbereiche und Einzelarbeitsplätze passen sich so an die jeweiligen Projektanforderungen an.
Ein Büro, das allen Anforderungen gerecht wird, eine Form, die den spielerisch-flexiblen Ansatz mit perfektem Design und Funktionalität vereint, Kompetenz bis ins Detail: Ergebnis einer engen Zusammenarbeit, bei der die Möglichkeiten von Glas als Stilelement voll ausgenutzt wurden.

© 2010 - 2022 GLASBAU WOHL und van Loon Kommunikation GmbH. Alle Rechte vorbehalten.